Cadíz

Cadíz ist die Hauptstadt der Provinz Cadíz im Südwesten Andalusiens, von ihren über 150.000 Einwohnern wird sie auch “Silbertässchen” genannt.

Geschichte

Cadíz ist eine der ältesten Städte Europas. Bereits im 8. Jahrhundert v.Chr. wurde die Stadt unter dem Namen Gadir von den Phöniziern gegründet.

1717 wurde die Casa de Contratación von Sevilla nach Cadíz verlegt, was der Stadt zu erneuter Blüte als Handelsmacht verhalf und unter anderem ausschlaggebend für den Bau einiger bedeutender Gebäude wie z.B. der Kathedrale war.

Sehenswürdigkeiten

Kathedrale von Cadíz

Mit dem Bau der Kathedrale wurde 1716 begonnen, die Fertigstellung zog sich jedoch über 122 Jahre bis 1838, was zu einem Mix aus verschiedenen Baustilen von Barock hin zum Klassizismus führte.

Kastelle San Sebastian und Santa Catalina

Die beiden Festungen aus dem 17. Jahrhundert umrahmen den Stadtstrand von Cadíz. In früheren Zeiten wurden sie als Verteidigungsanlagen für die Stadt genutzt, heutzutage ist im Castillo Santa Catalina unter anderem ein Hotel untergebracht.

Kastelle Santa Catalina

Kastelle Santa Catalina

Anreise nach Cadíz

Nach Cadíz gibt es keine Flugverbindung, wer das schöne Städtchen an der Westküste besuchen möchte, reist am besten per Auto, Bus oder Zug an.

Per Zug oder Bus gelangt man zu allen wichtigen Städten der Umgebung, wie Cordoba, Sevilla, Tarifa, Granada und Ronda.

Wer mit dem Auto anreist, parkt am besten in einem der zahlreichen Underground car parks und erkundet die Stadt dann zu Fuß.

Unterkünfte in Cadíz

In Cadíz gibt es Unterkünfte in allen Preisklassen. Die meisten Hostales und Hotels sammeln sich rund um die vier Plätze Plaza San Juan de Dios, Plaza de la Catedral, Plaza de Mina und Plaza de Topete.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>